MFN-A (wird nur noch auf Anfrage gefertigt!)

Das Dehnungsmessgerät MFN wird an teil- und voll automati­sierten Prüf­maschinen eingesetzt, vorzugsweise bei Anwendungen bei denen die Anfangs-Gerätemesslänge Le nicht oft gewechselt werden muss.

Das MFN wird nach dem Baukasten­prinzip in 10 Varianten gefertigt. So kann für jeden Anwendungsfall das optimale Gerät ausgewählt werden.

Das MFN-A ist mit einem kleinen und einem großen Messbereich ausge­stattet. Mit dem kleinen Messbereich (4 mm) erreicht man höchste Mess­genauigkeit. Er übertrifft alle An­forderungen der Europäischen Norm EN ISO 9513. Das Dehnungsmessgerät MFN-A ist somit hervorragend geeignet zur Ermittlung des E-Moduls bei kürzesten Wegen bis zur Erfassung der Bruchdehnung.

mfn

Besonderheiten:

  • Kleiner Messweg 4 mm mit einer Genauigkeitsklasse 0,2 (EN ISO 9513)
  • Großer Messweg 500 mm oder 800 mm Genauigkeitsklasse 1 (EN ISO 9513) ab 4 mm
  • Anfangs- Gerätemesslänge (Le) ab 10 mm bis 200 mm möglich
  • Manuelle Einstellung der Position und Anfangs-Gerätemesslänge (Le)
  • Automatisches oder manuelles Ansetzen an die Probe
  • Betätigungskraft 80 cN 
  • Messweg bis 800 mm
  • Als Baukastensystem in 10 Varianten lieferbar
  • Erweiterbar mit MFQ-A zur Bestimmung des r-Wertes

     

Weitere Versionen:

  • MFN-B (Dehnungsaufnehemer für große Wege)
  • MFN-C (Dehnungsaufenehemr für kleine Wege)

 

Bitte entnehmen sie weitere Details den technischen Unterlagen:

MFN Produktbeschreibung

MFN Bedienungsanleitung